Donnerstag, 24. November 2016

Neulich bei

Ich, leicht frustriert durch den Laden schlendernd.
Onduliertes Italienerfrettchen mit gezupften Augenbrauen kommt angetrippelt.
Er: "Kann ich Ihnen behilflich sein?
Ich: "Danke, aber leider gibt es alles, was mir gefällt und was ich suche nur in Miniaturgrösse."
Er: "Oh, wir haben auch Kleidung für ...", schaut mich an und deutet mit den Händen eine Matrone an.
Ich: "Ich kann nichts entdecken."
Er: "Was suchen Sie denn?"
Ich: "Ein Kleid. Elegant und aufmüpfig zugleich."
Er: "Die Jacken sind grösser geschnitten."
Ich: "Danke, aber ich brauche keine Jacke." Er zeigt mir eine Jacke und schaut mich etwas mitleidsvoll an. Dann scheint er eine Eingebung zu haben, strahlt, springt juchzend durch den Laden und ruft "Ich habe was ganz Tolles für Sie!"
Ich schöpfe schon Hoffnung, dass ich wider Erwarten doch noch an ein Kleid komme.
Dann steht er vor mir: "Wie wärs mit einer Tasche?"


Keine Kommentare:

Kommentar posten