Samstag, 10. Januar 2015

Was am Ende bleibt




Erstaunlich was für Max
So alles als Liebe durchging
Er wählte seine Freunde
Nach dem Grad ihres Freak-Seins aus
Er liess Leute fallen
Weil sie zu spiessig waren
Oder zu alt
Zu unspirituell oder zu dick
Weil sie behaarte Rücken hatten
Und kahle Stellen auf dem Kopf
Weil sie sich für Politik interessierten
Oder umgekehrt
Weil sie zu dumm waren
Zu intellektuell
Keine Bauchmuskeln hatten
Nicht hip waren
Nicht VIP waren
Nicht zum In-Kreis zählten
Sich nicht in der Szene auskannten
Weil sie mit dem Strom flossen
Oder dagegen
(gegen seinen)
Keine klaren Körperlinien vorwiesen
Zu viele Drogen nahmen
Oder zu wenig
Jedenfalls immer die falschen
Weil sie Runzeln hatten
Haare am Sack oder
Auf den Zähnen
Weil sie nicht seiner Meinung waren
Die er beim leisesten Lüftchen
Schlagartig zu ändern vermochte
So wählte Max Liebhaber aus
Die ab und an vorbeischauten und
Unverrichteter Dinge wieder gingen
All das entschied Freundschaften
All das sorgte dafür
Dass er mit knapp 70
Wie 20 herumlief
Und an guten Tagen
Wie 50 wirkte
Er blieb unverbindlich
Und letztlich allein
Am Ende wird keiner da sein
Der seine Hand hält

Keine Kommentare:

Kommentar posten