Mittwoch, 8. Juli 2015

Wolkenschiff


Und ich schau dir nach
wie du gehst
dieser Gang
halb flüchtend
halb auf mich zu
obwohl ich halbe Sachen hasse
halbe Sachen sind der Anfang vom Ende
aber bei dir mache ich vielleicht eine Ausnahme

die Vorstellung vom Anblick grosser Wolkenschiffe
stimmt mich milde
fast heiter
es besteht die Möglichkeit
dass wir beide in so ein Ding einsteigen
und einfach davonsegeln
freie Sicht bis zum Horizont
dort, wo die Welt zu Ende ist
und man von der Scheibe runterkippt
in die nächste Dimension

ich finde bei dir kostbare Kleinigkeiten im Unbedeutenden
die ich in einer brokatbesetzten Schatulle sammle
wie ich schöne Momente sammle
in denen wir uns einig sind
und plötzlich alles passieren kann
gute Zeiten machen leichtsinnig

du schreibst den Hit des Sommers
mit dessen Klängen ich
wie ein leichtflügeliger Sommervogel davonschwebe
kontemplative Leichtigkeit
die alles Schlechte ausblendet
ich wippe in deinen Schwingungen
Captain of my Heart
ich möchte nur noch Gedichte für dich schreiben
weil es keiner so wert ist wie du
was natürlich übertrieben ist
aber Liebe hat immer was Irreales an sich

dich zu lieben ist die einzige Aufgabe
hinter der ich einen gewissen Sinn ausmache
und diese Aufgabe ist abendfüllend
und ich werde sie mit aller in meiner Macht stehenden
Hingabe erfüllen

das Leben macht nur denen Angst
die sich nicht darauf einlassen
ich habe keine Angst mehr
ich spüre deine Hände auf meinem Gesicht
auch wenn du meilenweit entfernt bist
räumliche Distanzen bestehen nur für physische Körper
unsere Atome umschwirren sich trotzdem
in heiterem Übermut
wir sprechen nicht immer dieselbe Sprache
aber wir haben in unserer Brust einen Simultanübersetzer

ich weiss um deine Grenzen
aber Grenzen sind dazu da eingerissen zu werden
wenns sein muss betätige ich mich als Rammbock
und jetzt grinst du wahrscheinlich und denkst dir:
Mädchen, du hast gut reden!
Und ich sag dir eins: Genau so isses!

Keine Kommentare:

Kommentar posten