Montag, 15. Mai 2017

Der neue Chef





Ich recherhiere gerade für einen Artikel zu Business Ethik und wie man integre Mitarbeiter und vor allem Führungskräfte findet. Bisher wurden bei der Besetzung einer Stelle meist nur auf die Fachkompetenz geachtet und Wertehaltungen und Prinzipienorientierung wurden oft schwer vernachlässigt. Das habe sich inzwischen verbessert, heisst es. Unter anderem auch durch Kandidaten-Tests mit lustigen Rollenspielchen. 

Ich frage mich allerdings, ob Unternehmen überhaupt integre Leute an ihrer Spitze haben wollen? Meine bisherigen Recherchen ergaben, dass man irgendeinen Mittelwert zwischen moralinsaurem Gutmenschen, zwar unkommunikativem, dafür aber gechilltem Fachidioten und rücksichts- und empathielosem Arschloch sucht. Ich recherchiere dann mal weiter. Glaube aber wenig an das Finden positiver Beispiele. Wie sagte Houellebecq mal so schön: "Auch wenn es nichts mehr zu erhoffen gibt, so doch immer noch was zu befürchten."






Keine Kommentare:

Kommentar posten