Sonntag, 14. August 2011

WORKSHOP



YES WE CAN!

Unaufhörlich tickt die Uhr
Vielleicht ist es auch eine Bombe
Jedenfalls geht‘s gegen Null
Und es ist nicht gesagt
Dass wir hier noch rauskommen
Der Workshop-Leiter hält sich für Obama
"Yes we can!"
Ja, Du mich auch
"Ihr könnt das, Ihr schafft das!"
Frage: Wozu das Ganze?
Obama gehn die Antworten aus
Ich verpasse meinen Einsatz
Nicht zum ersten Mal
Es wäre an der Zeit gewesen aufzustehen
Die Tür von aussen zuzumachen
Vergrätzte Gesichter starren auf Flipsharts
Unser Karma muss verdammt mies sein, denk ich
"Wir haben den Willen, was zu verändern!"
Das würde ich so mal nicht unterschreiben
Aber lassen wir ihm seinen Spass
Workshop-Leiter sind auch nur Menschen
Auch wenn‘s nicht so aussieht

Ein dicker Mann mit einer komischen Frisur
Gibt uns ein bisschen Hoffnung
An diesem Nebelfreitagnachmittag
Er liest unsere Gedanken
Irgendwie versöhnt das einen mit sich selbst
Wenn auch nur für Minuten
Der Werkshof-Leiter faselt sich in den Wahnsinn
Ich bin des Morse-Alphabets leider nicht mächtig
Draussen vorm Fenster fährt ein Schiff nach Nirgendwo
Der Workshop-Kutter ist kurz vorm untergehn
Die Ratten haben schon die Kurve gekratzt
Sie werden in Abwesenheit verurteilt
Nur das gemeine Fussvolk harrt noch aus
Stellt sich noch immer die Frage nach dem Warum
Eine Möwe lacht hämisch
Wir sind blöder als wir dachten
All die schöne Zeit, die für immer im Arsch ist
Grosser Gott, schon wieder eine Falte mehr

Will denn keiner endlich den Kahn entern?
Gewisse Dinge sollte man besser auf die sizilianische Art lösen
Ich brauche dringend einen Power-Riegel
Im Erdgeschoss grinsen sich Quanten-Esoteriker ins Nirvana
Einfach gestrickt ist besser als doppelt gehäkelt
Masochismus ist nicht genug
Ein Schaf sollte schon dabei sein
Wenn Worte zu Phrasen werden
Hilft nur noch eine Neunmillimeter
Wäre ich ein Mentalist würde ich jetzt zu einem Riesenspermium
Und würde alles zuwichsen
Nur nicht Ja sagen, denk ich
Es könnte die Zustimmung zu deiner Exekution sein
"Wir werden uns zu einer alles umfassenden Plattform entwickeln!"
Platt sagt ja schon alles
Viel kommt da wohl nicht mehr nach
Warum habe ich nichts Vernünftiges gelernt?
Auch Väter haben halt mitunter recht
Fürs Prostituieren ist es zu spät
Die Chancen sind verspielt
Die Karten sind verteilt
Und meine sind leider nicht gezinkt
Das Blatt ist schlecht
Ich möchte "Hilfe!" rufen
Kann mich grade noch zurückhalten
Wer will von denen schon gerettet werden!

Das Leben kann ein Fest sein oder ein Trauerspiel
Irgendwie haben wir das falsche Törchen gewählt
"Die Konkurrenz wird vor uns zittern!"
Sich schütteln, würde ich sagen
Vor lachen
Auch sich krümmen hat verschiedene Bedeutungen
Wir haben uns dummerweise für die falsche entschieden
Wir haben nichts gelernt aus überlebten Schiffsunglücken
Der Workship-Leiter fotografiert die Flipsharts
Ich werde mir ein Album draus basteln
Das ich im Altersheim durchblättern werde
Wohlwissend, dass ich mein Leben verwirkt habe
Zerebrales Desaster

C. und ich zünden uns einen Joint an
Verpissen wäre jetzt angesagt
Aber Drogen machen nicht unbedingt mutig
Zumindest helfen sie zu vergessen
Ins Koma fallen wäre jetzt nicht das Verkehrteste
Die Esoteriker fegen ihr Bewusstsein zusammen
Scherben auf dem taubengrauen Hotelteppich
"Ich gebe S. ein Jahr", lallt R.
In vino veritas
In Bier auch
"Dann übernehm ich den Laden und als erstes schmeiss ich U. raus!"
Wieso U. und nicht mich?, durchzuckt es mein Kleinhirn
Bist Du dabei?, fragt er mich noch
Wobei, um Himmels willen?
Beim Fallschirmspringen ohne Schirm?
Beim Leben ohne Sinn?
Vergiss es und fahr den Karren alleine gegen die Wand
R. hört es nicht mehr und kippt vornüber aus dem Plüschsessel

Ich sollte Invalidenrente beantragen
Im Kopf bin ich ja schliesslich irgendwie krank
Zeit zu onanieren
(Bevor Du denkst, jetzt ist‘s soweit
mach nochmal die Beine breit)
C. ist gegangen
Schade eigentlich, sei‘s drum
Ich lasse die Zigarette fallen
Später mich
Obendrüber rauscht die Wasserleitung
Der Werkschrott-Leiter wird sich doch nicht ertränken?
Auch zu viel Optimismus kann Depressionen auslösen
Wir sollten ihm helfen
Yes we can!
(Wir wollen aber nicht)
Ich öffne die Balkontür
Warum gibt mir denn keiner ein Rauchzeichen?
Ich starre ins schwarze Nichts und denke: Schwamm drüber


Keine Kommentare:

Kommentar posten