Mittwoch, 14. November 2012

Asylanten gegen Neophyten




Asylanten sollen im Kanton Aargau neuerdings gebietsfremde Pflanzen, sogenannte Neophyten, eindämmen. Je nach Herkunft des Asylanten und nach Grad der Integrations(un)willigkeit will man auch die gebietsfremden Asylanten durch Einsatz der Neophyten beseitigen.
 
Bisher wurden die Neophyten durch Zivildienstleistende bekämpft, was aber nicht den gewünschten Erfolg brachte, weil die pazifistischen Weicheier jeglichen Einsatz von Gerätschaften und Pflanzenschutzmitteln verweigert haben.
 
Unter anderem sollen kanadische Goldruten oder drüsiges Springkraut bekämpft werden. Goldrutige Kanadier sind hingegen weiterhin willkommen.
 
Man könnte auch einfach gar nichts unternehmen und darauf hoffen, dass der Aargau eines Tages zugewuchert ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten