Dienstag, 26. Mai 2015

Pfingst-Punk



An einem Sonntag zu Pfingsten
war ich nicht in der Kirche
ich lag nur rum
trank Kaffee
bis sich meine Gedanken auflösten
die Zeiten grosser Worte sind vorbei
ich entsende den Heiligen Geist

ich trank Kaffee
und ging kacken
ging nicht in die Kirche
an diesem Sonntag
und auch an keinem anderen
ich höre lieber Punk
akustischer Restmüll
aus aufmüpfigen Tagen

an diesem Pfingstsonntag
färbte ich mir die Haare rot
ich trank Kaffee
und ging pinkeln
nichts ist dringend
ausser der Harndrang

ich bin ein dicker, roter Engel
und reiche Euch die Hand
und wer sie nicht nimmt
ist selber schuld

Pfingstrosen
Pfingstochsen
Kaffee trinken
rote Haare
scheiss draus

Mi piace la pasta al dente!!!



Kommentare:

  1. Ich ging diese Jahr an Pfingsten auch nicht in die Kirche, doch nun tönt manchmal eine kleine Melodie in meinem Kopf. Leise erinnert sie mich an Zeiten, als ich voll vertraute. Wann werde ich den Mut haben die Melodie zu singen, vom hören ins tönen zu verwandeln; sie mit den Worten meiner ganz eigenen Sprache zu bereichern und vielleicht wieder ein wenig mehr zu vertrauen? Warum nicht jetzt? Weil die Putzfrau gerade kommt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Einzige, dem man wirklich vertrauen sollte, ist man selbst. Putzfrau hin oder her.

    AntwortenLöschen