Dienstag, 11. August 2015

Schlaflied



Heute werde ich zu den Fingern
die dein Haar durchwühlen
den Nacken hinab
deine Wirbelsäule absteigend
wie eine Treppe in den Weinkeller
ich bin das Hemd
das deinen Körper zart umhüllt
ich bin dein Absatz
der dir den Rhythmus vorgibt
kühles Tuch für deine heiβe Stirn
und deine schwitzige Scham
ich werde zur Hand
die deinen Gürtel löst
zum Schwamm, der dich aufsaugt
Füllhorn voller Schätze
ich werde vor dir kniefällig
zur gamsig-zarten Decke
auf die du dich bettest
und auf der ich dich
 in den Schlaf säusle

Keine Kommentare:

Kommentar posten