Montag, 27. April 2015

Überlegene Spezies?



Mit manchen Tagen bin ich einverstanden
wenn Bilder wie Gefühle sind
sich die Landschaften in meinem Kopf weiten
ich finde ein Haar von Dir auf der Couch
und kann mir fast vorstellen
wie sich das Glück anfühlen könnte
ein schneller Kuss
in dem sich für einen kurzen Moment
die ganze Liebe der Welt manifestiert


An solchen Tagen gehe ich mit einem Lächeln aus dem Haus
und ich bin nun wahrlich nicht für gute Laune bekannt
aber Alles in Allem nähere ich mich der Bedeutungslosigkeit an
ich werde nichts auszurichten haben
wenn's hart auf hart kommt
wenn der IS vor der Tür steht
oder der Mann von der GEZ
vielleicht auch wieder der Russe
in diesen seltsamen Zeiten ist alles möglich


Der Alte von Gegenüber
ehrenamtlich verantwortlich für die Einhaltung der Verbote im Viertel
montiert eine Kuckucksuhr am Balkon
und hisst die Schweizerfahne
bleibt zu hoffen, dass er seine Gene nicht allzu großzügig verteilt hat
ich wünsche mir, dass ich nicht ganz in Vergessenheit gerate
und der Menschheit etwas Brauchbares hinterlasse
aber wie soll man sich an eine erinnern
die sich selbst allzu gern vergisst



Die Oktobersonne gerbt mir die Haut
heute kann man ja nichts mehr tun oder sagen
ohne an Krebs zu denken oder an die Verletzung der political correctness
und wenn du einen Scherz über Mohammed machst
wirst du einen Kopf kürzer gemacht
da hilft auch deine Ausrede nichts
dass du eigentlich den Marokkaner von nebenan gemeint hast

Ich habe zum Glück eine vögelfreudige Nachbarin
sie lacht an den falschen Stellen
aber wer legt fest, welche die richtigen sind?
ihr beim Streiten und Versöhnen zuzuhören befreit
sie ist das Paradebeispiel für sich relativierende Probleme



Machen wir uns nichts vor
die Menschheit ist am Arsch
aber wer sagt, dass man sich's am Arsch nicht trotzdem ein wenig gemütlich machen kann
im Bett bleiben und sich lieben für den Frieden
das haben schon Yoko und John praktiziert
auch wenn's im Großen und Ganzen nicht viel gebracht hat
ein Zeichen zu setzen ist besser als einen Haufen


Scheiße haben wir genug am Hals
dieser ganze Zirkus um Moral und Treue
Traditionen, Grenzen, Territorien
letztlich enden wir alle als Wurmfutter
da rüttelt kein Gott was dran und auch kein Jahwe, Allah, Buddha oder Vishnu


Eine Spinne lässt sich hämisch grinsend an ihrem eigenen Faden herunter
schon mal geseh'n, dass ein Mensch sowas fertig bringt?
und wir halten uns für eine überlegene Spezies

Keine Kommentare:

Kommentar posten